Eltern-ABC

Wir freuen uns über das von Ihnen uns entgegengebrachte Vertrauen. Wir wünschen uns eine gute Zusammenarbeit und stehen Ihnen jederzeit für offene Gespräche zur Verfügung.
Wir versuchen unsere Arbeit durch regelmäßige Elternbriefe und Aushänge transparent für Sie zu machen.
Wir haben für Sie ein ABC erarbeitet, dass Ihnen als Wegweiser zum Nachblättern und als Orientierungshilfe dienen soll.
Wir wünschen uns eine schöne gemeinsame Kindergartenzeit.

Altersmischung
Unter der Altersmischung versteht man die Zusammensetzung einer Kita-Gruppe.
Im Krippenbereich werden Kinder im Alter von 0 bis 3Jahren betreut.
Im Kindergartenbereich werden die Kinder von 3 bis 6Jahren in altersgemischten Gruppen betreut.

Bildungsplan
Wir arbeiten nach den Grundsätzen der elementaren Bildung in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg.
In unserer Einrichtung arbeiten wir angelehnt an das infans Konzept.“Infans“ ist ein Beobachtungs- und Dokumentationskonzept für Kindertagesstätten.

Eingewöhnungszeit
In die Kita zu gehen, sich für ein paar Stunden oder einen ganzen Tag von den Eltern zu trennen, ist ein großer Schritt für die Kinder.
Je kleiner die Kinder, desto individueller muss die Eingewöhnungsphase gestaltet werden.
wir arbeiten nach dem „Berliner Eingewöhnungsmodell“.
Zu Beginn bleibe die Eltern mit Ihren Kindern in der Einrichtung.Hat sich das Kind schon ein wenig an die neue Situation gewöhnt, verlassen die Eltern den Raum und später auch die Kita.
Die Dauer dieser Trennung ist zunächst sehr kurz und hängt immer vom Kind und den Eltern ab.
Die Erzieherin arbeitet sehr eng mit den Eltern zusammen und es wird individuell geschaut, in welchem Tempo die Loslösung von den Eltern stattfindet.

Elternabende
Die Elternabende werden in den einzelnen Gruppen durchgeführt.
Es gibt themenbezogene Elternabende in der Einrichtung.

Elterngespräche
Die Elterngespräche finden einmal jährlich durch die Gruppenerzieherin in unserer Einrichtung statt.
Tür- und Angelgespräche sind kurz und informativ und entwickeln sich während der Abhol- und Bringezeiten.
Für weitere persönliche Gespräche, die längere Zeit beanspruchen, vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Ernährung
In unserer Einrichtung gibt es Vollverpflegung.Wir werden von dem Catering-Service „Sodexo“ beliefert.
Wir nehmen die Mahlzeietn gemeinsam in den jeweiligen Gruppen ein. Die Essenszeiten bieten Möglichkeiten ins Gespräch zu kommen und sind eine wertvolle Zeit, die gut für die pädagogische Arbeit
genutzt werden kann.

Erziehungspartnerschaft
Eltern und Erzieher arbeiten eng miteinander zusammen.
Wir wollen gemeinsam die Kinder bestmöglich in Ihrer Entwicklung unterstützen.
Aus diesem Grund finden regelmäßige Entwicklungsgespräche in der Einrichtung statt,
wo sich die Erzieherin und Eltern über die Entwicklung des Kindes austauschen.
Werden Entwicklungsverzögerungen festgestellt, wird gemeinsam überlegt, wie man das Kind zusätzlich fördern und unterstützen kann.

Fehlzeiten
Sollte Ihr Kind erkrankt sein, bitten wir Sie uns telefonisch über die Dauer und Art der Erkrankung zu informieren.
Eine längere Abwesenheit des Kindes (z.Bsp. Urlaub) sollte uns vorzeitig bekannt gegeben werden, um unsere Gruppenplanung mit den Kinder zu erleichtern.
Alle ansteckenden Krankheiten sind meldepflichtig!

Feste und Feiern
Feste sind immer mit viel Spaß verbunden und bieten den Kindern und Eltern die Möglichkeit sich gegenseitig besser kennen zu lernen
und neue Kontakte zu knüpfen.

Fortbildungen
Um den Bildungsauftrag gerecht zu werden nimmt unser Team an regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen teil.
Diese dienen der fachlichen Kompetenz und beruflichen Qualifikation.In den Teamsitzungen wird ausführlich darüber berichtet, damit auch die Kollegen davon profitieren.
Unsere Einrichtung hat zwei Bildungstage in der Kita, die an diesen Tagen geschlossen bleibt.

Fotograf
Einmal im Jahr besucht uns der Fotograf, der Ihre Kinder fotografiert.
Zu den Aufnahmen gehören Einzelportraits sowie ein Gruppenfoto.

Gebühren/ Kosten für Kitaplatz
Die Gebühren werden von der Kommune/Landkreis festgesetzt.
Die Preise sind abhängig von der Betreuungszeit und vom jeweiligen Familieneinkommen.

Konzept
Wir arbeiten angelehnt an das infans- Konzept und betreiben offenere pädagogische Arbeit.
Die Kinder gehören zu einer festen Bezugsgruppe und haben einen/e feste Gruppenerzieher/in.

Medikamente
Die Medikamentengabe durch unser Personal ist auf besondere Ausnahmefälle beschränkt. Grundsatzlich werden in der Einrichtung keine Medikamente verabreicht.
Und wenn dann nur mit einer Ermächtigung des Arztes.

Morgenkreis
Im Morgenkreis wird gemeinsam gesungen, gespielt und Aktuelles besprochen.Die kinder zählen wieviele Kinder am Tag da sind und wer fehlt.
Sie haben die Möglichkeit von sich zu erzählen.Der Morgenkreis ist wichtig für das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe, er gibt den Kindern Sicherheit und
Vertrauen und soll die Kinder ermutigen sich in einer größeren Gruppe zu äußernbzw. sich einzubringen.
Im Morgenkreis werden neue Regeln aufgestellt und ausgehandelt oder Mehrheitsbeschlüsse gefasst.

Öffnungszeiten
Die Kita hat an den Werktagen von 6-17 Uhr geöffnet.
Wir haben in unserer Einrichtung keine Schließzeiten.
Einzelne Schließtage werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Praktikanten
In der Eirichtung befinden sich sowohl Schüler aus den weiterführenden Schulen, als auch Praktikanten die einen pädagogischen Beruf ergreifen wollen.

Personalschlüssel
Im Krippenbereich: ein Erzieher, fünf Kinder.
Im Kindergartenbereich: ein Erzieher, elf Kinder.

Spielsachen
Um Streitigkeiten, Neid, Zerstörungen oder den Verlust zu vermeiden, wirken Sie bitte auf Ihr Kind ein und lassen Sie diese Dinge zu Hause.

Teamsitzungen
In monatlichen Teamsitzungen planen wir unsere pädagogische Arbeit. Zusätzlich findet ein gegensitiger Austausch über die Entwicklung der Kinder statt.
Das Team setzt sich mit Meinungen, Kritiken und Erfahrungen auseinander. Wir reflektieren unsere Arbeit.
Wir haben in unserer Einrichtung regelmäßige Supervisionen.

Träger
Der Träger der Einrichtung ist die“ Stadt Brück“.

Übergang in die Schule
Wir haben einen Kooperationsvertrag mit der „Grundschule“ in Brück.

Wünsche und Anregungen
Für Wünsche und Anregungen Ihrer Seite sind wir stets offen und dankbar.

XY- ungelöst
Wenn Fragen oder Probleme auftauchen, die Ihr Kind, Sie selbst uns Erzieher oder die Kindergartenarbeit betreffen, wenden Sie sich bitte direkt an uns.
Ein vertrauensvolles Gespräch bringt oftmals schon Klarheit. So lässt sich sicher eine Antwort auf Ihre Fragen oder eine Lösung Ihres Problems finden.

Zigaretten
Zigaretten sind für Kinder Gift! In und um unsere Einrichtung ist absolutes Rauchverbot!
Werfen Sie bitte auch keine Zigarettenreste auf das Areal!

Zusätzliches
Fehlt Ihnen eine Information?
Lassen Sie es uns wissen. Wir freuen uns über Ihr Interesse.